tristesse-droite_720x600Tri­ster Sa­lon mit der schö­nen Rech­ten – Be­richt vom 11. IfS-Salon

Zum let­zen Staats­po­li­ti­schen Sa­lon des Som­mer­se­me­sters 2015 wer­den die Pu­bli­zi­sten Götz Ku­bit­schek und El­len Ko­sitza aus Schnell­ro­da an­rei­sen; zu­sam­men mit In­sti­tuts­lei­ter Dr. Erik Leh­nert und dem Au­tor Nils Weg­ner wer­den so­mit vier von sie­ben Teil­neh­mern an ei­nem »end­lo­sen Ge­spräch« (Ku­bit­schek) an­we­send sein, das zwi­schen den Jah­ren 2013/14 auf dem be­kann­ten Rit­ter­gut statt­fand. Das Pro­dukt die­ser grund­le­gen­den Dis­kus­si­on neu­er Rech­ter – Wer sind wir? Wo­her kom­men wir? Wo­hin ge­hen wir? Und was lesen/hören/schauen wir da­bei? – ist der nun er­schie­ne­ne “Szene”-Gesprächsband Tri­stesse Droi­te. Die Aben­de von Schnell­ro­da. Auf dem 11. Staats­po­li­ti­schen Sa­lon wer­den die Bei­trä­ger ihn vor­stel­len und auf Wunsch signieren.

Der 11. Staats­po­li­ti­sche Kon­greß fin­det am 15. Juli auf dem Haus der Ber­li­ner Bur­schen­schaft Go­thia, Kö­nig­stra­ße 3 in 14163 Ber­lin-Zehlen­dorf, statt. Be­ginn ist um 20:00 Uhr. Das Teil­neh­mer­kon­tin­gent ist be­grenzt; eine zeit­na­he schrift­li­che An­mel­dung ist erforderlich.