Winterakademie in Schnellroda — Wir und die anderen

Stand 29. 1., 11 Uhr: Es sind nun be­reits 127 Stüh­le im Saal, herz­li­chen Dank für die Über­erfül­lung der Norm. Aber es feh­len noch 11 Abon­ne­ments! (Er­klä­rung? Un­ten!)

…weiterlesen

19. IfS-Sommerakademie – Die Zukunft Europas

Vom 7. bis 9. Sep­tem­ber 2018 fin­det die 19. Som­mer­aka­de­mie des In­sti­tuts für Staats­po­li­tik (IfS) statt. Die An­mel­de­li­ste ist ge­öff­net. 130 Stu­den­ten und jun­ge Le­ser in Aus­bil­dung sind auf­ge­ru­fen, nach Schnell­ro­da zu kom­men. Die Er­fah­rung zeigt: nach zwei, drei Wo­chen sind wir aus­ge­bucht. The­ma der be­währ­ten Ver­an­stal­tungs­rei­he ist dies­mal »Die Zu­kunft Eu­ro­pas und der Na­tio­nal­staat« Zehn Jah­re nach dem Se­zes­­si­on-The­­men­­heft »Eu­ro­pa« (ver­grif­fen; hier ko­sten­lo­ser Down­load!) ist es wie­der an der Zeit, die Fra­ge nach Eu­ro­pas Zu­stand zu stel­len. Die Aka­de­mie be­schränkt sich da­bei nicht auf Sta­tus-quo-Ana­­ly­­sen, son­dern blickt in die nä­he­re und fer­ne­re Zu­kunft un­se­res Kon­ti­nents: Wel­che Rol­len nimmt der…weiterlesen

...weiterlesen

18. Winterakademie — Wirtschaft: Hegung und Entgrenzung

Die 18. Win­ter­aka­de­mie wird vom 19. bis zum 21. Ja­nu­ar 2018 in Schnell­ro­da durch­ge­führt. Herz­li­che Ein­la­dung an alle un­ter 35-Jäh­ri­gen. 150 Plät­ze sind zu ver­ge­ben.

Leit­the­ma der Aka­de­mie ist »Wirt­schaft: He­gung und Ent­gren­zung«, re­fe­rie­ren wer­den u. a. Prof. Dr. Lo­thar Frit­ze, Mi­cha­el Be­lei­tes und Götz Ku­bit­schek.

Hier fin­den Sie die aus­führ­li­che Ta­gungs­fol­ge.An­mel­de

An­mel­denAnmlden …weiterlesen

18. Sommerakademie 15.–17.9 in Schnellroda zur „Parteienherrschaft“

Die Som­mer­aka­de­mie des In­sti­tuts für Staats­po­li­tik steht vor der Tür und die An­fra­gen, wann es denn end­lich los­geht und wie man sich an­mel­den kann, häu­fen sich.

Knapp acht Wo­chen vor der Aka­de­mie, die vom 15. bis 17. Sep­tem­ber in Schnell­ro­da statt­fin­det, er­öff­nen wir die An­mel­de­li­ste und kön­nen gleich mit­tei­len, daß wir wie­der ma­xi­mal 130 Plät­ze zur Ver­fü­gung ha­ben. Mehr gibt der Saal nicht her, wenn man dem An­spruch der Aka­de­mie, ein Ort der frei­en Rede (und nicht der Ver­kün­di­gung) zu sein, ge­recht wer­den will.

Eine Wo­che vor der von ei­ni­gen Leit­ar­tik­lern zur Schick­sals­wahl er­klär­ten Bun­des­tags­wahl wid­men wir uns dem The­ma „Par­tei­en­herr­schaft“. An die­ser Tat­sa­che, daß in Deutsch­land die Par­tei­en herr­schen, wird die Wahl im Sep­tem­ber na­tur­ge­mäß nichts än­dern, auch wenn sich un­ter den Par­tei­en im Bun­des­tag eine neue Far­be be­fin­den soll­te. Ob sich dar­aus eine ernst­haf­te Op­po­si­ti­on ent­wickelt, hängt nicht zu­letzt da­von ab, wie stark der Wil­le ist, sich den Olig­ar­chi­sie­rungs­ten­den­zen zu ent­zie­hen. Daß die­se über­mäch­tig sind, kann man am Schick­sal der Grü­nen und der Links­par­tei stu­die­ren.

...weiterlesen

17. IfS-Winterakademie in Schnellroda: »Gewalt«

Vom 17. bis 19. Fe­bru­ar 2017 fin­det die näch­ste Win­ter­aka­de­mie des In­sti­tuts für Staats­po­li­tik in Schnell­ro­da statt. Das The­ma ist ak­tu­ell und zeit­los zu­gleich. Es geht um „Ge­walt“, die uns täg­lich min­de­stens als Nach­richt be­geg­net und die eine an­thro­po­lo­gi­sche Kon­stan­te be­zeich­net, um de­ren He­gung und Ent­fes­se­lung sich von al­len mög­li­chen Sei­ten mit un­ter­schied­li­chem Er­folg be­müht wur­de. Nicht im­mer geht es da­bei um „nack­te Ge­walt“, son­dern oft um Spra­che, mit der ef­fi­zi­en­ter ver­letzt und ge­tö­tet wer­den kann, ohne den an­de­ren kör­per­lich zu be­drän­gen. Ge­schich­te und Ge­gen­wart bie­ten für jeg­li­che Form von Ge­walt ge­nü­gend Bei­spie­le, über de­ren Ur­sa­chen und Fol­gen es auf…weiterlesen

...weiterlesen

Sommerakademie “Lage 2016” in Schnellroda

BITTE BEACHTEN: Die ver­blie­be­nen Plät­ze sind rest­los aus­ge­bucht! Bei der letz­ten Aka­de­mie im Ja­nu­ar konn­ten 130 Teil­neh­mer ei­nen der be­gehr­ten Plät­ze er­gat­tern. Mehr war im Groß­raum Schnell­ro­da beim be­sten Wil­len nicht un­ter­zu­brin­gen, was lei­der dazu führ­te, daß die Nach­fra­ge bei wei­tem nicht ge­deckt wer­den konn­te. Auch für die an­ste­hen­de Som­mer­aka­de­mie wer­den ma­xi­mal 130 Plät­ze zur Ver­fü­gung ste­hen, wenn es vom 16. bis 18. Sep­tem­ber 2016 um ein The­ma geht, das dies­mal denk­bar weit ge­faßt ist: Lage 2016. Bei die­sem Stich­wort fal­len ver­mut­lich je­dem un­ter­schied­li­che Stich­wor­te ein, die ei­ner Er­ör­te­rung wert wä­ren. Über ei­ni­ge zen­tra­le Punk­te, ohne de­ren Be­rück­sich­ti­gung eine gül­ti­ge…weiterlesen

...weiterlesen

16. Winterakademie: Widerstand

»Es wird nichts bes­ser durch Zu­war­ten« – die 16. Win­ter­aka­de­mie Die be­reits 16. Win­ter­aka­de­mie wird so­wohl von den Teil­neh­mer­ka­pa­zi­tä­ten als auch the­ma­tisch an die Som­mer­aka­de­mie an­schlie­ßen. Das The­ma lau­tet »Wi­der­stand«; kon­kret wird die Fra­ge nach der Mach­bar­keit des Wi­der­stands in der Si­tua­ti­on ge­stellt, in der sich Deutsch­land ge­ra­de be­fin­det. Daß al­lein die­ser Fra­ge et­was Ket­ze­ri­sches an­haf­tet, wird deut­lich, wenn man sich Be­griff­lich­kei­ten an­schaut, mit de­nen of­fi­zi­el­le Stel­len die Si­tua­ti­on be­schrei­ben. Der »Flücht­lings­kri­se« wird da­bei die Un­aus­weich­lich­keit ei­ner Na­tur­ka­ta­stro­phe an­ge­dich­tet, de­nen man be­kannt­lich kaum vor­bau­en kann und die man noch we­ni­ger zu ver­hin­dern ver­mag. Das Ein­zi­ge, was bleibt, ist die Si­tua­ti­on…weiterlesen

...weiterlesen