IV. Staatspolitischer Kongreß: »Im Weltbürgerkrieg«

Der letzte Staatspolitische Kongreß war geprägt von den tagespolitischen Fragen und den Forderungen an die Politik, die Zukunft unseres Volkes sicherzustellen. Die Analyse der Gegenwart bleibt jedoch ohne Blick in die Vergangenheit unvollständig, weil so unverständlich bleibt, warum wir uns in der derzeitigen Lage befinden. Lösungsansätze sind ohne Blick auf die Ursachen zum Scheitern verurteilt. Die Ursachen für viele Entwicklungen liegen in der unmittelbaren Vergangenheit, die über unsere Zukunft auch ein Wort mitzureden hat. Auf dem IV. Staatspolitischen Kongreß, der vom 18. bis 19. Juni stattfindet, wird es daher um den Weltbürgerkrieg des 20. Jahrhunderts gehen. Seine markanten Eckpunkte sind…weiterlesen

...weiterlesen

Warum Deutschland nicht vom Euro profitiert

Volkswirtschaftliche Bilanz und politische Konsequenzen

48 Seiten, 5 Euro (Wissenschaftliche Reihe; Heft 22, 2013).

Studie vergriffen.

 

Studie 22„Deutschland profitiert vom Euro wie kaum ein anderes Land in der Europäischen Union.“(Angela Merkel) – Daß Deutschland ein ganz besonderer Profiteur des Euro sei, wird nicht zufällig zu einem Zeitpunkt ständig wiederholt, als in schneller Folge immer gigantischere Euro-Rettungspakete geschnürt werden und Deutschland die Hauptlasten zu tragen hat. Die neue Studie des IfS entlarvt dabei diesen Mythos fundiert und faktenreich aus volkswirtschaftlicher Sicht und kommt zu dem Schluß: Wer immer diesen besonderen Nutzen Deutschlands annimmt und behauptet, weiß es entweder nicht besser, oder er lügt. Weiterhin wird gezeigt, daß die »Euro-Rettung«, und erst recht die diversen Rettungsschirme, alles andere als alternativlos sind.