18. Sommerakademie 15.–17.9 in Schnellroda zur „Parteienherrschaft“

Die Som­mer­aka­de­mie des In­sti­tuts für Staats­po­li­tik steht vor der Tür und die An­fra­gen, wann es denn end­lich los­geht und wie man sich an­mel­den kann, häu­fen sich.

Knapp acht Wo­chen vor der Aka­de­mie, die vom 15. bis 17. Sep­tem­ber in Schnell­ro­da statt­fin­det, er­öff­nen wir die An­mel­de­li­ste und kön­nen gleich mit­tei­len, daß wir wie­der ma­xi­mal 130 Plät­ze zur Ver­fü­gung ha­ben. Mehr gibt der Saal nicht her, wenn man dem An­spruch der Aka­de­mie, ein Ort der frei­en Rede (und nicht der Ver­kün­di­gung) zu sein, ge­recht wer­den will.

Eine Wo­che vor der von ei­ni­gen Leit­ar­tik­lern zur Schick­sals­wahl er­klär­ten Bun­des­tags­wahl wid­men wir uns dem The­ma „Par­tei­en­herr­schaft“. An die­ser Tat­sa­che, daß in Deutsch­land die Par­tei­en herr­schen, wird die Wahl im Sep­tem­ber na­tur­ge­mäß nichts än­dern, auch wenn sich un­ter den Par­tei­en im Bun­des­tag eine neue Far­be be­fin­den soll­te. Ob sich dar­aus eine ernst­haf­te Op­po­si­ti­on ent­wickelt, hängt nicht zu­letzt da­von ab, wie stark der Wil­le ist, sich den Olig­ar­chi­sie­rungs­ten­den­zen zu ent­zie­hen. Daß die­se über­mäch­tig sind, kann man am Schick­sal der Grü­nen und der Links­par­tei stu­die­ren.

...weiterlesen

»Metapolitik und Parteipolitik« – Festvortrag Thor v. Waldsteins

Am 13. und 14. Juni die­ses Jah­res fand in Schnell­ro­da der II. Staats­po­li­ti­sche Kon­greß statt. Der Sams­tag­abend stand ganz im Zei­chen der Fei­er­lich­kei­ten zum 15jährigen Be­stehen des In­sti­tuts für Staats­po­li­tik, und es war an Dr. Thor v. Wald­stein, vor 150 Freun­den und Un­ter­stüt­zern des IfS den Fest­vor­trag zu hal­ten. Sei­ne Rede liegt nun als Film vor. Pas­send zum me­ta­po­li­ti­schen An­satz des In­sti­tuts und an­ge­sichts ak­tu­el­ler re­al­po­li­ti­scher Ver­wer­fun­gen – fand doch der Staats­po­li­ti­sche Kon­greß am Wo­chen­en­de des ur­sprüng­lich ge­plan­ten AfD-Par­­tei­­tags statt – spür­te der Re­fe­rent der Mar­kungs­gren­ze zwi­schen »Me­ta­po­li­tik und Par­tei­po­li­tik« nach. In sei­ner Rede führ­te er dem Pu­bli­kum den Cha­rak­ter…weiterlesen

...weiterlesen

15 Jahre Institut für Staatspolitik – Kongreß am 13./14. Juni in Schnellroda

2015 jährt sich die Grün­dung des In­sti­tuts für Staats­po­li­tik zum 15. Mal. Ein gu­ter Grund, mit Freun­den und För­de­rern zu­sam­men­zu­kom­men, Bi­lanz zu zie­hen und die zu­künf­ti­ge Ar­beit zu be­spre­chen. Wie schon 2010 wird dies im Rah­men ei­nes Staats­po­li­ti­schen Kon­gres­ses in Schnell­ro­da statt­fin­den. An­dre­as Li­chert, Götz Ku­bit­schek und Dr. Erik Leh­nert wer­den über die In­sti­tuts­ge­schich­te und ‑ar­beit spre­chen; es wird ei­nen Fest­vor­trag und ein ge­mein­sa­mes Es­sen zur Fei­er des Ju­bi­lä­ums ge­ben. Der II. Staats­po­li­ti­sche Kon­greß fin­det am 13. und 14. Juni in Schnell­ro­da statt. Das Ta­gungs­pro­gramm sieht wie folgt aus: Sams­tag, 15–18 Uhr: An­rei­se, Mög­lich­keit der Be­sich­ti­gung des Rit­ter­guts Schnell­ro­da, Buch­ver­kauf…weiterlesen

...weiterlesen