Der Extremismus der politischen Mitte

Der Ver­wirk­li­chung ei­ner »nor­ma­len De­mo­kra­tie« in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, die man dar­an er­kennt, daß sie rech­te Par­tei­en und Grup­pie­run­gen in der glei­chen Wei­se ak­zep­tiert wie lin­ke Grup­pie­run­gen oder sol­che der »Mit­te«, steht der »Ver­fas­sungs­schutz« ent­ge­gen.

Wer eine »li­be­ra­le De­mo­kra­tie des We­stens« in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land will, muß die den »Ver­fas­sungs­schutz« tra­gen­de Kon­zep­ti­on zu über­win­den su­chen. Es gilt, dem Ex­tre­mis­mus der Mit­te ent­ge­gen­zu­tre­ten: Die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land muß end­lich eine nor­ma­le De­mo­kra­tie wer­den!

Be­stel­len