Chronik 2015

2015 Januar 15. Winterakademie: Geschichtspolitik. Dr. Michael Rieger: »Deutsche Schriftsteller auf dem geschichtspolitischen Schlachtfeld«, PD Dr. Friedrich Pohlmann: »Der Historikerstreit«, Oberst a.D. Klaus Hammel: »Die ›Verbrechen der Wehrmacht‹«, Dr. Mario Kandil: »Die Umerziehung der Deutschen – ihre Ursprünge im Ersten und Zweiten Weltkrieg«, Jan von Flocken: »Tradition und Erbe. Wie die DDR ihre preußisch-deutsche Vergangenheit bewältigte«, Martin Lichtmesz: »Der Film als geschichtspolitisches Medium«, Dr. Erik Lehnert: »›Meine Ehre heißt Reue‹. Was ist Schuldstolz?«. Juni II. Staatspolitischer Kongreß: 15 Jahre IfS. Dr.Dr. Thor v. Waldstein: »Metapolitik und Parteipolitik«, Dr. Erik Lehnert: »15 Jahre IfS. Rück- und Ausblick metapolitischer Arbeit«, Götz Kubitschek:…weiterlesen

...weiterlesen

Chronik 2014

2014

März

14. Winterakademie: Demokratie. Benedikt Kaiser: »Der Wandel im Demokratieverständnis der Nouvelle Droite«, Dr. Stefan Scheil: »Demokratie durch ›Reeducation‹«, Götz Kubitschek: »Demokratiekritik«, Prof. Detlef Weiss: »Fiume oder der ästhetische Staat als Alternative«, Volker Mohr: »Direkte Demokratie in der Schweiz«, Robert Grözinger: »Der libertäre Vorbehalt gegen die Demokratie«, Dr. Karlheinz Weißmann: »Chronik eine angekündigten Todes«, Dr. Erik Lehnert: »Demokratie als Weltanschauung«.

Oktober

15. Sommerakademie: Kulturkritik. Dr. Baal Müller: »Der Geist als Widersacher von Seele und Erde: Theodor Lessing und Ludwig Klages«, Dr. Michael Rieger: »Kulturkritik von rechts: Die Konservative Revolution«, Martin Lichtmesz: »Metapolitisches in der Popkultur«, Clemens Maria Fuchs: »Wille zur Form in der gegenwärtigen Malerei«, Dr. Frank Lisson: »Gründe für und Argumente wider die Nostalgie«, Dr. Erik Lehnert: »Heideggers ›Schwarze Hefte‹«.

Chronik 2013

2013 Februar 13. Winterakademie: Reaktion. Prof.Dr. Harald Seubert: »Reaktion als geistiges Prinzip«, Dr. Felix Dirsch: »Politische Theologie der Gegenaufklärung«, Dr. Karlheinz Weißmann: »Populäre Reaktion: Vendée«, Joachim Volkmann: »Die französische Monarchie«, P. Michael Weigl: »Das Fortschreiten der Kirche zwischen evolutionärer und fundamentalistischer Weltsicht«, Benedikt Kaiser: »Utopie und Reaktion bei Rausseau«, Dr. Erik Lehnert: »Die deutsche Monarchie nach 1945«. April 22. Berliner Kolleg: Mut zur Geschichte! Jan von Flocken »›… wenn wir nicht aufhören wollen, Preußen und Deutsche zu sein‹. Die Befreiungskriege und die Geburt einer Nation, Prof.Dr. Michael Stahl: »›Die Nationen fallen, aber sie erheben sich an den Denkmälern der Kunst und…weiterlesen

...weiterlesen

Chronik 2012

2012 Januar 20. Berliner Kolleg: Friedrich der Große. Dr. Erik Lehnert: »Kann ein König heute Vorbild sein? Friedrich als gerechter Herrscher im Sinne Platons«, Dr. Dirk Reitz: »Zwischen Prinz Eugen und Napoleon. Friedrich als Feldherr«, Prof.Dr. Frank-Lothar Kroll: »›Nachruhm ist die wahre Unsterblichkeit der Seele‹. Der Mythos von Friedrich dem Großen«, Dr. Karlheinz Weißmann: »›Größe ist, was wir nicht sind‹. Friedrich als großes Individuum«. März 12. Winterakademie: Macht. Dr. Erik Lehnert: »Macht des Geistes«, Prof.Dr. Michael Stahl: »Vom Kampf um die Macht zur Herrschaft«, Dr. Stefan Scheil: »Netzwerke und Lobbyorganisationen nach ’45«, Felix Menzel: »Macht der Inszenierung«, Martin Lichtmesz: »Ohnmacht und…weiterlesen

...weiterlesen

Chronik 2011

2011

Februar

11. Winterakademie: Islam. Dr. Erik Lehnert: »Islam in Deutschland«, Manfred Kleine-Hartlage: »Das Dschihad-System«, Prof.Dr.Dr. Karl-Heinz Kuhlmann: »Christentum und Islam«, Prof.Dr. Harald Seubert: »Orient und Okzident«, Dr. Karlheinz Weißmann: »Islam als politisches Thema«.

September

12. Sommerakademie: Konservative Revolution. Dr. Erik Lehnert: »Lebensreform und Politik«, Prof.Dr. Michael Stahl: »Die andere Moderne. Grundriß einer politischen Alternative«, Dr. Karlheinz Weißmann: »Deutschtum und Christentum«, Dr. Dietrolf Berg: »Der Wehrwolf«, Prof.Dr. Steffen Dietzsch: »Geistesgeschichtliche Grundlagen der KR in Deutschland«, Prof.Dr. Harald Seubert: »Heideggers Revolution«, Götz Kubitschek: »Strahlkraft KR«.

November

19. Berliner Kolleg: Ein Jahr nach Sarrazin. Dr. Karlheinz Weißmann: »Öffentliche, quasiöffentliche und veröffentliche Meinung«, Dr. Stefan Scheil: »Geschichtspolitik als Ernstfall der Meinungsfreiheit: Der Fall Barbarossa«, Günter Bertram: »Gesetz und Meinungsfreiheit: §130 StGB«, Manfred Kleine-Hartlage: »Der Fall Sarrazin und der Kalte Krieg gegen die Meinungsfreiheit«.

18. Staatspolitischer Salon am 1. Februar in Berlin: „Kann man in der Bundesrepublik Deutschland eine politisch rechte Position vertreten?“

Nachdem wir in der letzten Woche in München unseren Jahresauftakt mit einem Vortrag begehen konnten, geht es in einer Woche, am 1. Februar, in Berlin mit dem Staatspolitischen Salon weiter. Es wird der letzte Salon in diesem Wintersemester sein, bevor wir die Reihe dann im Mai fortsetzen. Das Thema des Salons könnte aktueller kaum sein: „Kann man in der Bundesrepublik Deutschland eine politisch rechte Position vertreten?“ Wir haben dazu den Juristen Josef Schüßlburner, Regierungsdirektor in einem Bundesministerium, als Referenten eingeladen, der auf dem Gebiet der Meinungsfreiheit und ihrer durch den Verfassungsschutz gesetzten Grenzen ein ausgewiesener Experte ist. Herr Schüßlburner hat…weiterlesen

...weiterlesen

17. Staatspolitischer Salon: „Herrschaft durch Wohlstandsillusion“

Am Mittwoch, den 18.1, fand in München die erste Veranstaltung des IfS in diesem Jahr statt und widmete sich dem Thema „Herrschaft durch Wohlstandsillusion“. Der Referent und Vorsitzende des Vereins für Staatspolitik, Andreas Lichert, zeigte dabei vielfach ausgeblendete Zusammenhänge und die Folgen verfehlter Wirtschaftspolitik – auch und gerade – in Deutschland auf. Vor gut 70 Zuhörern wurde erläutert: – Warum Deutschland nicht vom Euro profitiert, – warum TTIP kein „kostenloses Konjunkturprogramm“ ist, – was die jüngste Vermögenserhebung der EZB zum gängigen Narrativ „Deutschland ist ein reiches Land“ zu sagen hat. Der Bezug zur metapolitischen Arbeit des IfS ist vor allem…weiterlesen

...weiterlesen

17. IfS-Winterakademie in Schnellroda: »Gewalt«

Vom 17. bis 19. Februar 2017 findet die nächste Winterakademie des Instituts für Staatspolitik in Schnellroda statt. Das Thema ist aktuell und zeitlos zugleich. Es geht um „Gewalt“, die uns täglich mindestens als Nachricht begegnet und die eine anthropologische Konstante bezeichnet, um deren Hegung und Entfesselung sich von allen möglichen Seiten mit unterschiedlichem Erfolg bemüht wurde. Nicht immer geht es dabei um „nackte Gewalt“, sondern oft um Sprache, mit der effizienter verletzt und getötet werden kann, ohne den anderen körperlich zu bedrängen. Geschichte und Gegenwart bieten für jegliche Form von Gewalt genügend Beispiele, über deren Ursachen und Folgen es auf…weiterlesen

...weiterlesen

Chronik 2010

2010 Januar 10. Winterakademie: Faschismus. Dr. Karlheinz Weißmann: »Faschismus. Eine Klarstellung«, Siegfried Gerlich: »›Epoche des Faschismus‹ – Noltes Konzept«, Josef Schüßlburner: »Faschismus als außereuropäisches Phänomen«, Martin Lichtmesz: »Das Projekt Casa Pound«, Götz Kubitschek: »Faschismus und Avantgarde«, Manuel Ochsenreiter: »Der Antifaschismus«, Dr. Erik Lehnert: »Gibt es eine faschistische Philosophie?«. Mai Studie 16: Südafrika. 1. Collegium Dextrum: 3. Kurs: Leben des Geistes I (in Worms). August Beflügelt durch Thilo Sarrazins Buch Deutschland schafft sich ab gelingt der IfS-Studie Der Fall Sarrazin der Sprung in die Bestseller-Listen. Eine 3., erweiterte und aktualisierte Auflage geht mit 5000 Exemplaren in den Druck und ist bereits vor der Auslieferung abverkauft. Es folgt eine 4.…weiterlesen

...weiterlesen

Chronik 2009

2009 Februar 9. Winterakademie: Elite. Dr. Erik Lehnert: »Der Philosophenstaat«, Prof. Dr. Thomas Bargatzky: »Soziale Siebung«, Dr. Karlheinz Weißmann: »Die Aktualität der Elitendebatte«, Dr. Stefan Scheil: »Politik als Elitenkampf«, Dr. Günther Deschner: »Heydrich als Typus«, Dr. Baal Müller: »Meister und Kreise«, Götz Kubitschek: »Erziehung für den Ernstfall«. März Stand auf der Leipziger Buchmesse Mai 17. Berlin Kolleg: Deutschland. Prof. Dr. Menno Aden: »Deutscher Patriotismus im heutigen Europa«, Detlef Kühn: »Wer wollte die deutsche Einheit und wer nicht?«, Prof. Dr. Steffen Dietzsch: »Von den Gründen der DDR und ihres Zusammenbruchs«, Dr. Karlheinz Weißmann: »Die deutsche Frage als die Frage der anderen«. Das 17.…weiterlesen

...weiterlesen